Blume mit Schmetterling und Biene

Für bunte Vielfalt statt Schotterwüste

Am 30.05.2019 hat die Fraktion der Grünen in Bünde einen Antrag gegen neue Schottergärten in Bünde in den Rat eingebracht.

Hier ist der Antragstext:

Herrn Bürgermeister

Wolfgang Koch

Bahnhofstraße15

32257 Bünde

Sehr geehrter Herr Koch,

im Namen der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen bitte ich folgenden Antrag dem zuständigen Fachausschuss und sofern erforderlich dem Rat zur Beratung und Beschlussfassung vorzulegen

Beschlussvorschlag:

Die Verwaltung wird beauftragt, folgende bauplanungsrechtliche Regelung in den Bebauungsplänen aufzunehmen:

  • Nicht überbaubare sowie überbaubare, aber nicht bebaute Grundstücksflächen sind gärtnerisch anzulegen und zu unterhalten;
  • Die Anlage und flächige Abdeckung von gärtnerisch anzulegenden Flächen mit Mineralstoffen (Kies, Wasserbausteine o.ä.) oder Kunststoffen ist – außer für Wege und Zufahren – wirksam auszuschließen.

Begründung:

Die Stadt Bünde und die Bürgerinnen und Bürger können einen kleinen Beitrag leisten, um die biologische Vielfalt zu erhalten. Trister Schotter ist immer häufiger in den Vorgärten der Stadt Bünde zu finden. Überall wo Steine und Schotter die Vorgärten versiegeln, finden Tier und Natur keinen Lebensraum mehr. Dieser Beschluss bedeutet nicht, dass ab sofort jede Form von Steingärten verboten ist, bestehende Gärten haben Bestandsschutz.

Mit freundlichen Grüßen

Stefanie Janßen-Rickmann